A Meeting of Minds - An Anne McCaffrey Discussion Forum

A Meeting of Minds - An Anne McCaffrey Discussion Forum (http://forums.srellim.org/index.php)
-   Deutsch - German (http://forums.srellim.org/forumdisplay.php?f=34)
-   -   Deutsche Fantasie-Autoren (http://forums.srellim.org/showthread.php?t=3317)

tameeria Nov 12 2006 12:36 PM

Deutsche Fantasie-Autoren
 
Da viele Geschichten viel besser im Originalton "rueberkommen", dachte ich mir, wir koennten hier ja mal eine Liste fuer deutsche Autoren anlegen, die Fantasiegeschichten schreiben, fuer diejenigen, die mal deutsche Geschichten "im Originalton" lesen wollen anstatt auf eine Uebersetzung zurueckgreifen zu muessen. (Deutsch liebt lange Saetze mit Nebensaetzen... hihihi...) Um die Sache in Gang zu bringen, hier dann mein erster Beitrag:

Michael Ende (1929 - 1995)

Hat viele gute Buecher geschrieben und viele Auszeichnungen gewonnen. Meine Lieblingsbuecher:

Momo - Dieses Buch ist in den USA nicht erhaeltlich, obwohl es offensichtlich ins Englische uebersetzt wurde. Wahrscheinlich fuehlen sich die Amerikanern mit der Geschichte von den Zeitdieben zu sehr den Spiegel vorgesetzt. ;)

Die Unendliche Geschichte - Der "Klassiker" von Ende; ich vermute, dass jeder den Film kennt, obwohl der Film dem Buch wirklich nicht gerecht wird. Uebrigens, der Gluecksdrache heisst in der deutschen Version "Fuchur" (vom japanischen fuku riu fuer Gluecksdrache). Das wurde in der englischen Version zu "Falkor" geaendert. Wenn man mal versucht, "Fuchur" auf Englisch auszusprechen, wird es auch klar, warum. :shriek:

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivfuehrer - Bin mit den Fernsehsendungen der Augsburger Puppenkiste gross geworden. Ich glaube, in meiner Generation kann wohl jeder den Titelsong mitsingen: "Eine Insel mit zwei Bergen..." Es gibt sogar einen Drachen in der Geschichte: Frau Mahlzahn. Eigentlich eine Kindersendung, aber ich seh's mir immer wieder gerne an, wenn ich mal zu Besuch in Deutschland bin. Drachen, Piraten, Seejungfrauen, was will man mehr!

Hans Nov 12 2006 12:44 PM

Re: Deutsche Fantasie-Autoren
 
Willst du glauben dass ich "Die Unendliche Geschichte" am ersten mal auf English gelesen hab? :D

Ich hatte ja gar nicht gedacht das Michael Ende ein Deutsche autor war :) Michael is ja auch die weise warauf die Name auf English gechriben wird ;) Später habe ich dass Buch (von einen Freund) auf Deutsch auch gelesen, aber es gab ein unheimischer gefühl...

Auch habe ich, nur für spass, verschiedene Anne McCaffrey Bücher auf Deutsch gelesen (Kristallsängerin und verschiedene Pern Bücher), aber dass sind ja keine Deutsche original Bücher.

Is es in Deutschland wie im Holland? Dass da nur ein sehr kleine Gruppe von guter Fantasy/SF autoren sind (in die Niederlände sind es etwa nur drei oder vier!).

tameeria Nov 12 2006 07:46 PM

Re: Deutsche Fantasie-Autoren
 
Ja, im Lande von Goethe und Schiller gibt es mehr "klassische" Literatur als moderne Fantasie oder Science Fiction Schriftsteller. Obwohl man vielleicht Werke wie Goethes "Faust" und E.T.A. Hoffmanns "Klein Zaches" durchaus als Fantasie einordnen kann? ;)

Viele der fantastischen Geschichten gelten als "Kinderbuecher". Zum Beispiel:

Angela Sommer-Bodenburgs Buchreihe Der Kleine Vampir, die sich am besten um Mitternacht mit der Taschenlampe unter der Bettdecke liest. ;)

Oder die Meffi-Buchreihe von Doris Jannausch ueber einen kleines, rotes Teufelchen.

Als Fantasie-Autoren fuer Erwachsene faellt mir im Moment spontan nur das Ehepaar Hohlbein ein. Wolfgang Hohlbein hat viele Fantasie-Buecher geschrieben, ebenso seine Frau Heike Hohlbein.

Dabei hat Deutschland ja doch eine lange Tradition, Maerchen und Sagen hervorzubringen, zum Beispiel das Nibelungenlied ueber Siegfried, den Drachentoeter, die Sage von Wieland, dem Schmied, und die Sammlungen der Gebrueder Grimm.

Brightwing Nov 14 2006 03:50 AM

Re: Deutsche Fantasie-Autoren
 
Ich habe nur "Merlins Abschied" in Deutsch ("The Last Enchantment" by Mary Stewart). Es ist aber viel zu schwierig fuer mich. Ich verstehe sehr wenig davon.

Es waere gut ein Buch von Anne McCaffrey in Deutsch zu lesen, weil ich sie ja schon kenn.

Oh, ich bin so muede, ich kann nicht sagen wass ich sagen moechte. Ich habe schon so viele zeile (?) geloescht.

Ich wollte sagen:
Maybe it would improve my German somewhat. My grandmother would like that.

Rao Mar 6 2018 01:28 PM

Re: Deutsche Fantasie-Autoren
 
Als deutscher Fantasy-Liebhaber kommt man um den Klassiker Wolfgang Hohlbein nicht herum. Sein bestes Werk ist zweifellos die Hexer-Serie, die um das Jahr 1883 herum angesiedelt sind, mit starken Anleihen bei Lovecraft (die "Großen Alten", Cthulhu etc.), aber mehr actionbetont, und in dem - in Vorwegnahme von Steampunk & Co. - sowohl literarische Figuren (Kapitän Nemo, Frankenstein und andere) als auch ein paar historische (Buffalo Bill) auftreten. Da der Ursprung in Groschenromanheften lag, wo er sich wegen der Seitenbegrenzung kurz fassen mußte, sind diese Geschichten knackig vollgepackt mit Action, gar nicht so langwierig wie spätere längere Romane, wo auf den ersten 450 Seiten gepflegte Langeweile herrscht und er erst auf den letzten 50 Seiten so richtig zur Sache kommt, eine "Krankheit" an der leider mehr Fantasy-Autoren leiden (besonders schlecht: "Die Moorhexe", hat mir gar nicht gefallen). Da bei der Ausarbeitung der ursprünglichen Romanhefte für eine Wiederauflage in längerer Taschenbuchform auch ein paar Sachen herausgestutzt wurden, ist es für Komplettisten ratsam, sich die Original-Heftromane zum Vergleich mit den späteren Erscheinungen zu besorgen (der genannte Buffalo Bill etwa wurde herausgestrichen, da nicht storytragend).
Hohlbein hat noch zahlreiche weitere Fantasyserien und Einzelromane verfaßt, von denen etliche wie die Enwor-Serie (Fantasy lange nach einem großen Atomkrieg...) und die "Chronik der Unsterblichen" (kreuzt "Highlander" mit Vampirmythen) absolut lesenswert sind. Den Roman "Kreuzfahrt" (ein zum Kreuzfahrtschiff umgebauter ehemaliger Kriegstransporter "erinnert" sich an die letzten Kriegstage...) finde ich bis heute schaurig gruselig.
Oder "Giganten", in dem eine uralte Macht die Kunstdinosaurier in einem Vergnügungspark zum Leben erwachen läßt.
Hohlbeins unverkennbarer Schreibstil ist übrigens definitiv ansteckend für Jungautoren, die zu viel von seinen Werken intus haben :crazy:


All times are GMT -4. The time now is 03:09 PM.

Powered by vBulletin® Version 3.8.4
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

A Meeting of Minds forum owned by Cheryl B. Miller.
All references to worlds and characters based on Anne McCaffrey’s fiction are copyright © Anne McCaffrey 1967-2008, all rights reserved, and used by permission of the author.